Begriffe der Lagertechnik A - K

ABC-Analyse Verfahren zum Bestimmen einer Rangfolge nach Wichtigkeit und Bedeutung in einer Dreierteilung auf der Grundlage eines Mengen-/Wert-Verhältnisses. Werte sind z. B.  Umsatz, Umschlagshäufigkeit, Gewicht oder Volumen. Das dabei auftretende 20-zu-80-Phänomen besagt, dass 20% der Artikel ca. 80% des Umsatzes ausmachen (A-Artikel →  Schnelldreher) 30 % der Artikel (B-Artikel) sind mit 15 % am Umsatz und 50 % der Artikel sind mit 5 % am Umsatz (C-Artikel → Langsamdreher) beteiligt. Mit Hilfe der der ABC-Analyse lässt sich ein Artikelsortiment nach kommsissioniertechnischen Gesichtpunkten wirtschaftlich aufteilen.

 

ABC-Artikel Klassifizierung aller Artikel eines Sortimentes nach bestimmten Kriterien, z. B. Absatzmenge oder Zugrisshäufigkeit. A-Artikel haben hohe Absatzmengen / Zugriffshäufigkeiten, C-Artikel gering. Die Grenzen zwischen ABC-Gruppen werden im Einzelfall festgelegt.

 

Abgabeeinheit Einheit, die vom Kommissionierer nach Entnahme in Sammelbehälter oder auf Förderbahn abgegeben wird. Dabei muss die Abgabeeinheit nicht gleich die Entnahmeeinheit sein. Beispielsweise: Bei der verkürzten zweistufigen Kommissionierung wird eine Umverpackungseinheit …

 

Abgriffe anderer Begriff für „Zugriffe“

 

Ablauforganisation Eine Element der Organisation. Die Ablauforganisation umfasst alle Zusammenhänge des Ablaufs in der Fertigung, der Montage, der Warenbereitstellung etc. In der Kommissionierung unterscheidet man die 


→ auftragsorientierte Ablauforganisation und die
→ artikelorientierte Ablauforganisation.

 

Abräumfaktor Durchschnittliche Zahl der Zugriffe auf eine Artikel-Bereitstelleinheit, bis sie abgeräumt ist. Ist wichtig, um die Nachschubfrequenz ableiten zu können.

 

Absatz-/Umsatzsteigerung Wenn Absatz die Menge der pro Zeiteinheit produzierten und abgesetzten Güter sowie Umsatz das wertmäßige Äquivalent hierzu bezeichnet, sind bzgl. Prognose oder Erwartung einer Umsatzsteigerung folgende prinzipielle Zusammenhänge denkbar:

Absatzmenge steht ….

 

Abstandsstück Bei Palettenregalen zwischen zwei zu Doppelregalen aufgestellten Einfachregalen, die den erforderlichen Abstand für die überstehenden Paletten gewährleisten.

 

AKL Automatisches Kleinteilelager

 

Aktenförderanlage Kleingutförderanlage (KFA) auf Basis von Fahrschiene und elektromechanischen Verfahrwagen mit Transportbehälter, ursprünglich für Akten ausgelegt.

 

Anbrucheinheit Bei der Kommissionierung vorgenommene Teilmengen-Entnahme von/oder aus einer artikelreinen Einheit, z.B. Umverpackung, Lade- oder Bereitstelleinheit.

 

Anfahrdichte Anzahl Zugriffe bezogen auf die Regalfläche der bereitgestellten Artikel, d.h. Zugriffe/qm.

 

Anfahrschutz Entsprechend BGR 234 (früher ZH 1/428) vorgeschriebenen Maßname, Ein- und Durchfahrten bei Einsatz von frei verfahrbaren Flurförderzeugen zu sichern.

 

Anpassrampe Verladerampe, dient m Höhenausgleich von LKW-Ladefläche (heckseitig) und Niveau der Gallenfläche, meist in einem Bereich von ca. +/- 80 cm

 

Arbeitsgangbreite Abstand zwischen gegenüberliegenden und in Zeilen abgestellten Lagereinheiten, abhängig von:

 

- der Bauart und dem Typ des Staplers

- der Lagereinheit und dem Ladehilfsmittel (Palette, Behälter etc.)

- der Einlagerungsart der Lagereinheit (→ Längseinlagerung, → Quereinlagerung)

- dem Sicherheitsabstand

 

Im Kommissionierbereich ist die Arbeitsgangbreite der Abstand zwischen zwei gegenüberliegenden Kommissionierartikeln, abhängig von der Art des Kommissioniersystems und den dabei eingesetzten Kommissioniergeräten.

 

Artikel Kleinste, nicht mehr teilbare Sortimenteinheit. Alle vorkommenden Artikel bilden das Sortiment. Das gleiche Produkt in drei unterschiedlichen Verpackungsgrößen stellt z. B. auch drei verschiedene Artikel dar.

 

Artikelanzahl s. Artikel

 

Artikeleinheit Kleinste Verkaufseinheit, kleinste Gebindegröße

 

Artikelinventur Erfassung der jeweiligen Bestände eins Artikels innerhalb eines bzw. aller betroffenen Lagerorte.

 

Artikelkommissionierung Bei 2-stufiger Kommissionierung die 1. Stufe mit anschließender Verteilung auf Aufträge. Auch Gegensatz z Fachkommissionierung, d.h. bei Artikelkommissionierung liegt Artikelkenntnis vor.

 

Artikelmenge s. Artikel

 

Artikelorientierte Ablauforganisation Form der Ablauforganisation in der Kommissionierung, bei der in einer ersten Arbeitsstufe gleiche Artikel für mehrere Aufträge gesammelt werden. In den anschließenden Arbeitsstufen werden die Artikel dann den entsprechenden Aufträgen zugeteilt (mehrstufiges Kommissionieren).

 

Artikelreine Lagerung Die betroffene Ladeeinheit (Palette/Behälter) ist nur mit einem einzigen Artikel belegt.

 

Artikelsortiment s. Sortiment

 

Artikelspektrum s. Sortiment

 

Artikelstruktur Kenngröße zur Artikelbeschreibung. Zur Beschreibung der Artikelstruktur gehören artikelbezogene Daten wie Gewicht, Abmessungen, Anzahl, Umschlagshäufigkeit etc. Die Artikelstruktur ist u. a. entscheidend für die Gestaltung von Kommissionieranlagen. Dabei wird die Artikelstruktur häufig auf die Entnahmeeinheiten umgelegt; z. B. Gewicht pro → Entnahmeeinheit.

 

ASL Automatisches Staplerleitsystem

 

ASR Aufsetzrahmen

 

Auflage Regalauflage

 

Auflagensicherung Vorrichtung, die ein Ausheben der nicht verschweißten Regalauflagen bei der Stapelarbeit verhindert.

 

Auftrag Zusammenstellung von Positionen (unterschiedliche Artikel), die ein Kunde bestellt hat.

 

Auftragsposition Umfaßt die Entnahmemenge für einen Artikel (Artikel-NR.) eines Kundenafutrages.

 

Auftragsstruktur Über den Zeitablauf feststellbare mittlere Kennwerte wie Anzahl Aufträge, Positionen/Auftrag, Artikeleinheiten/Position usw.

 

Auslagerungsstrategie Geplante Festlegung des Ablaufes bei der Auslagerung. Eine mögliche Auslagerungsstrategie ist das → first-in / first-out-Prinzip.

 

Automatische Entnahme Begriff in der Kommissionierung. Sie erfolgt durch einen vom Menschen unabhängigen Kommissionierautomaten. Der Kommissionierer ist rein Industrie-Roboter, dessen Steuerung fest- oder freiprogrammierbar aufgebaut ist.

 

Automatische Hochregalstapler Flurförderzeug, das alle Stapel- und Transportfunktionen vollautomatisch durchführt.

 

Automatische Rampe Dient zur automatischen Be- und Entladung von LKW, wobei es längs- und heckseitige Lösungen gibt. Im Laufe der Jahre sind eine Vielzahl von Lösungen bekannt und auch realisiert worden, wenngleich der Wirtschaftlichkeitsnachweis meist nur bei Einzweck-Betr…

 

Automatisches Kleinteilelager Automatisches System zur Lagerung kleinvolumiger Einheiten, meist Behälter mit gerimgem bis mittlerem Gewicht. Wenn Behälter auf Tablaren gelagert werden, wird auch vom Tablarlager gesprochen.

Kontakt

Redemann Lagertechnik
Opladener Str. 72B
D-40764 Langenfeld

Tel.: +49 (0) 21 73 / 204 47 13
Fax: +49 (0) 21 73 / 204 47 14

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

Wir stehen für

Logo GS - gepruefte Sicherheit
Logo Produktionsstandort Deutschland