Fachbegriffe E

EAN Internation Article Numbering Association

 

EAN 128 Jede Versandeinheit wird vom Versender mit einer individuellen Nummer und dem entsprechenden Barcode versehen. Damit ist sie im Geschäftsverkehr und in der physischen Transportkette eindeutig identifizierbar.

 

Echtzeit-Betrieb Real-time-Betrieb

 

E-Commerce Sammelbegriff für alle Aktivitäten i Internet im Hinblick auf Handel mit Waren sowie Dienstleistungen und Informationen. Das Spektrum kann von Produktinformationen über Kundenanfragen und Bestellungen bis hin zum Zahlungsverkehr reichen.

 

ECR Efficient Consumer Response

 

EDI Electronic Cata Interchange

 

Efficient Consumer Response ECR ist eine kundenorientierte, ganzheitliche Betrachtungsweise der Prozesskette vom Lieferanten über den Handel bis zur Ladenkasse (Point of Sale), in der alle kooperieren und zusammenarbeiten. Ziel ist die Ausrichtung am Kunden und Optimierung der gesamte …

 

e-Fullfillment Physische Auslieferung der über Internet bestellten Waren.

 

EG Erdgeschoss

 

EHB Elektrohängebahn

 

Eindimensionales Fortbewegen Begriff der Kommissionierung. Der Kommissionierer bewegt sich in einer Koordinatenrichtung de Regals innerhalb des Regalganges fort. Die zur Fortbewegung eingesetzte Gerätetechnik kann z. B. nur Fahrbewegung in der Horizontalen ausführen ( Horizontalkommissionierer).

 

Eindimensional Kommissionierung Kommissionierung aus Regalen normaler Greifhöhe (ohne Einsatz von Hubgeräten).

 

Einfachhubgerüst Nicht telekopierender Mast – das Hubgerüst hat die Aufgabe, den Gabelträger oder Gabelschlitten zu führen. Der Schlitten des Lastaufnahmemittels wird in den Mastprofilen geführt.

 

Einfachspiel Geschlossener Fahrzyklus entweder eines Auslagerungs- oder eines Einlagerungszyklus. Der Zyklus beginnt jeweils am Bereitstellplatz für die Ein- und Auslagerung und besteht aus jeweils einer Leer- und einer Lastfahrt.

 

Einfahrregale Regale mit einer offenen Bedienseite, von der aus der Gabelstapler in das Regal wie in einen Gang hineinfahren kann. Sonst konstruktiv wie  Durchfahrregale. Nachteil gegenüber Durchfahrregalen:  First in – first out-Prinzip ist nicht gewährleistet.

 

Eingelastete Aufträge Aufträge im Lagerverwaltungsrechner, die zur Bearbeitung vom HOST-Rechner übermittelt wurden.

 

Einheitenlager Lager, bei dem während der Speicherung keine Veränderung der Ladeeinheiten vorgenommen wird. Die Lagereinheiten werden nach Lagerung unverändert ausgelagert. Das typische Einheitenlager ist das Reservelager. Als Kommissionierlager dienen Einheitenlager nur dann, wenn ganze Einheiten ausgelagert werden oder eine dynamische Bereitstellung realisiert wird.

 

Einlagige Palette Palette, die mit einer Lage von Artikel- oder Ladeeinheiten beladen ist.

 

Einlagerungsstrategie Geplante Festlegung des Ablaufes bei der Einlagerung. Eine mögliche Einlagerungsstrategie ist die Querverteilung.

 

Einplatz-Lagersystem Die durch die Regalkonstruktion gebildeten Lagerfächer nehmen jeweils nur eine Lagereinheit auf (Lagerplatz=Lagerfach).

 

Einplatzregal Palettenregale, die auf den verschiedenen Ebenen jeweils nur eine Palette zwischen zwei Regalständern aufnehmen. Anstelle der bei Mehrplatzregalen verwendeten Regalauflagen (Regalwaagerechten) in Form von Quertraversen übernehmen die Auflagenfunktionen in Tiefenrichtung angeordnete Winkelprofile. Durch Fortfall der Regalauflagen wird zusätzlich Raum gewonnen, insbesondere, wenn hohe Fachbelastungen starke auflagenprofile erforderlich machen. Das Einplatzregal ist besonders wirtschaftlich für schwere Lasten in Behältern oder auf quer einzustapelnden Paletten.

 

Einstapelautomatik Ein- und Ausstapleautomatik

 

Einstufig auftragsorientierte Ablauforganisation

 

Einstufige Kommissionierung Ein Kundenauftrag wird anhand einer Kommissionierliste in einem Rundgang („einstufig“) zusammengestellt (auch „Ein Mann, ein Auftrag“).

 

Ein- und Ausstapelautomatik Zusatzkomponente für Stapelfahrzeuge ergänzt die Höhenvorwahl. Nach Freigabe durch den Bediener läuft der gesamte Ein- und Ausstapelvorgang automatisch ab. Bei Automatik-Staplern erhalten die Stapelfahrzeuge ihre Befehle über die Anlagensteuerung.

 

Einweg-Palette Ladehilfsmittel (Verloren Paletten), werden nur einmal oder wenige Male verwendet. Sie sind meistens auf ein bestimmtes Ladegut zugeschnitte. Verlorene Paletten können  Zweiweg- oder Vierweg-Paletten sein.  

 

Einzonig Prinzip der Aufbauorganisation im Kommissionierlager.

 

Eiserner Bestand Fachjargon für Sicherheitsbestand

 

Elektrischer Antrieb Antriebsart von Flurförderzeugen, die sich durch einen einffachen Aufbau auszeichnen; er ist geräuscharm und abgasfrei. In geschlossenen Räumen und Hallen finden Flurförderzeuge mit elektrischem Antrieb ihr bevorzugtes Einsatzfeld. Man unterscheidet den  batterie-elektrischen Antrieb und den  elektrischen Antrieb mit Netzanschluss.

 

Elektr. Antrieb mit Netzanschluss Prinzip der Energieversorgung für Flurförderzeuge. Die Verbindung zwischen dem Netzanschluss und dem Fahrzeug wird über die Kette „Stromschiene-Stromabnahmewagen-Kabel“ realisiert. Beim Verfahren des Fahrzeuges wird der Stromschienenwagen vom Flurförderzeug innerhalb der Stromschiene verzogen.

 

Elektrotragbahn Umkehrung der Elektrohängebahn

 

EMA Einbruchmeldeanlage

 

EMV Elektromagnetische Verträglichkeit, s. CE-Kennzeichnung

 

Entnahmeeinheit Kleinstes gemeinsames Vielfaches einer Position, die bei einer Entnahme als Einheit gegriffen werden kann. In der Kommissionierung auch unter der Bezeichnung Greifeinheit oder Pickeinheit bekannt.

 

Entnehmen Grundfunktion des Kommissioniervorganges, schließ alle Tätigkeiten ein, die erforderlich sind, um die  Bereitstellungseinheiten an den Entnahmeplätzen entsprechend der Bedarfsinformation (Auftrag) zu vereinzeln. Die Entnahme kann manuell (  Entnahme) oder automatisch (  automatische Entnahme) erfolgen.

 

EPB Elektro-Paletten-Bodenbahn: Schienengeführte Fahrzeuge für Paletten- bzw. entsprechenden Stückguttransport.

 

Europool-Palette Grundmaße: 800 x 1200 mm. Sie wird vom Europäischen Paletten-Pool getragen. Zweck und Ziel des Pools ist es, mit qualitativ gleichwertigen, sicheren und daher tauschfähigen Paletten die ununterbrochene Transportkette zu ermöglichen.

 

EW Einweg

Kontakt

Redemann Lagertechnik
Opladener Str. 72B
D-40764 Langenfeld

Tel.: +49 (0) 21 73 / 204 47 13
Fax: +49 (0) 21 73 / 204 47 14

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

Wir stehen für

Logo GS - gepruefte Sicherheit
Logo Produktionsstandort Deutschland