Lagersysteme

Definition:

Lagern ist nach [VDI 2411] jedes geplante Liegen von Arbeitsgegenständen im Materialfluss. Das Lagern wird auch als Lagerung bezeichnet. Ein Lager ist ein Raum oder eine Fläche zum Aufbewahren von Stück- und/oder Schüttgut, das mengen- und/oder wertmäßig erfasst wird.

Aufgaben von Lagersystemen

Lagersysteme werden aufgrund einer Vielzahl unterschiedlicher Gründe gebildet:

  • Unregelmäßige Zu- und Abgänge (z.B. zwischen Fertigung und Distribution)
  • Mengenausgleich, beispielsweise im Rahmen der Fertigung wirtschaftlicher Losgrößen
  • Sicherstellung der Auslastung kostenintensiver Produktionsanlagen (bei Störungen, Lieferengpässen etc.)
  • Nutzung kostenoptimierter Bestellmengen
  • Saisonale Schwankungen im Absatzverhalten
  • Schaffung eines hohen Lieferservice durch schnelle Befriedigung von Aufträgen oder Kundenwünschen, bzw. Sicherung der Lieferfähigkeit insgesamt
  • Lagerung zur Wertsteigerung
  • Erfüllung von Zusatzaufgaben (z.B. Bereitstellung zur Kommissionierung)


Den vielseitigen Zielsetzungen stehen die Lagerkosten, bedingt durch gebundenes Kapital, Betriebsmittel, Personal, Verwaltung usw. gegenüber. Im Allgemeinen stellt das Lagern einen Zusatzprozess in der Wertschöpfungskette eines Unternehmens dar. Darüber Reservebestände ineffiziente Strukturen und Unzulänglichkeiten verschiedener Abläufe verdeckt, wodurch enorme Zusatzkosten verursacht werden können. Allgemeines Ziel ist daher, die vorgehaltenen Güter auf ein erforderliches Minimum zu reduzieren und somit einen sogenannten optimalen Lagerbestand zu erreichen.

Kontakt

Redemann Lagertechnik
Opladener Str. 72B
D-40764 Langenfeld

Tel.: +49 (0) 21 73 / 204 47 13
Fax: +49 (0) 21 73 / 204 47 14

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

Wir stehen für

Logo GS - gepruefte Sicherheit
Logo Produktionsstandort Deutschland