Ein- und mehrgeschossige Fachboden-Regalanlagen

Lagerplatz maximieren – Raumhöhen optimal nutzen

Dies ist heute für viele Betreiber moderner Lagersysteme die zentrale Herausforderung bei der Lagerplanung. Mit einem Fachbodenregal als Lastenträger, welches mit Bühnen, Treppen, Geländer und Laufgänge erweitert wird, werden umfassende und wirtschaftliche Lösungen realisiert. So ist es heute möglich, je nach statischer Auslegung der Regalkomponenten, bis zu 4- geschossige Fachbodenregalanlagen zu bauen, mit einer Gesamthöhe bis zu 12 m.

In der Lagertechnik werden zwei Arten von Bühnensystemen am häufigsten eingesetzt.

Eingehängte Laufgänge oder durchgehende Bühnenebenen. Eine Kombination beider Formen ist ebenfalls möglich.

Durch Anbringen von speziellen Auflage- und Trägerprofilen an die Fachbodenregale und unter Verwendung hochwertiger Spanplatten- oder Gitterrostbeläge, ist es möglich, einen geschlossenen Bühnenboden oberhalb der Regale herzustellen. Auf eine kostenintensive Stahlbaulösung kann somit verzichtet werden. Unter Berücksichtigung der statischen Auslegung der Fachbodenregale ist dies auch nachträglich möglich.

Mit aufgesetzter Bühne für die Blocklagerung ist das Fachbodenregal als Lastenträger ein nahezu perfektes Lagersystem. Großvolumige Güter werden mit oder ohne Flurförderzeug über eine so genannte Übergabestation oder Palettenschleuse auf die Bühnenebene gebracht.

Die Fachbodenregale unterhalb der Regalbühne eignen sich dabei besonders für Kleinteile- und Ersatzteilmagazine in Industrie und Handwerk oder Handel.

Für normale Zwischengeschosse wird eine gleichmäßig verteilte Last von 250 – 500 kg/m² angenommen. Werden Handhubwagen oder schwere Güter gelagert oder bewegt, können auch Bühnen-Traglasten bis zu 1.000 kg/m² realisiert werden.

Durch eine zwei- und bis zu viergeschossige Bauweise gewinnt man zwangsläufig auch einen bis zu vierfachen Nutzen der Lagerfläche. Hierzu nehmen die Regale in den verschiedenen Höhen angeordnete Laufgänge (min. 750 mm) zwecks Begehung auf. Die geschossweise angeordneten Laufgänge sind dabei über Treppen und / oder Aufzüge miteinander verbunden bzw. erreichbar. Wie auch bei einer eingeschossigen Regalbühne, nehmen die Regale bei einer mehrgeschossigen Bauweise neben den Lagerlasten, auch Eigen- und Verkehrslasten auf. Frei auslaufende Bühnenbereiche und Laufgänge werden durch ein Geländer mit Handlauf, Knieschutz und einer Abrollsicherung versehen. Sie entsprechen streng den Vorschriften der UVV und den Richtlinien der  BGR 234 (früher ZH 1/ 428).

Auch kann problemlos ein Beleuchtungssystem integriert werden, welches längs zur Gangrichtung installiert wird, um eine gleichmäßige Ausleuchtung der Gangbereiche zu gewährleisten. Die Kabelverlegung erfolgt überwiegend in Kunststoffrohren, die im Profilschatten der Regalprofile integriert werden. Den Anschluss der Beleuchtungsanlage an das örtliche Stromnetz erfolgt durch einen ortsansässigen Elektro-Fachbetrieb.

Mehrgeschossige Regalanlagen werden häufig in Verbindung mit Fachboden oder Weitspannregalen zur Kommissionierung von Kleinteilen genutzt. Eine große Artikelanzahl mit mittleren Artikelmengen und mittlerer Umschlagsleistung sind nur einige Kennwerte, die für dieses Lagersystem sprechen.

Zusammenfassend ist festzustellen, dass neben der optimalen Nutzung der Raumhöhe und Lagerfläche, der Vorteil bei mehrgeschossigen Regalanlagen in der übersichtlichen und kompakten Bauweise liegt. Die Regalkomponenten können neben den Eigenlasten auch die Lasten der Laufgänge und / oder Bühnenanteile mit aufnehmen. Auf eine kostenintensive Stahlbaulösung kann somit verzichtet werden.

Nachteilig wirkt sich aus, dass durch die durchgehend Bauweise von Geschoßanlagen die Flexibilität der Konstruktion für nachträgliche Veränderungen sehr eingeschränkt ist. Auch ist die Geräuschentwicklung, durch Verwendung unterschiedlicher Transportmittel innerhalb der Regalanlage, im Zusammenspiel mit den unterschiedlichen Bodenbelägen nicht zu vernachlässigen, bzw. zu berücksichtigen. Für die Beschickung der obersten Lagerebene ist ein geeigneter Stapler zwingend notwendig, sollte ein Lastenaufzug nicht vorhanden sein.

Bodenbeläge

Bühnenbeläge aus Spanplatten sind für einen großen Anwendungsbereich in verschiedenen Ausführungen einsetzbar. Oberflächen in natur, ölgehärtet oder Antislip-Beschichtung. Normal- oder hochverdichtet, für Brandklassen B1, oder B2, mit Nut- und Feder-Verbindung, oder als Verlegeplatte. Plattendicke von 25 – 38 mm). Für spezielle Anforderungen sind spezielle Lösungen vorgesehen. Gitterroste sind entweder aus brandschutztechnischen Gründen oder für die Belüftung notwendig. Für extrem hohe Belastungen und lange Lebensdauer sind mehrschicht verleimte Spanplatten (Multiplex) die optimale Lösung. Leitfähige Beläge, oder Beläge mit Noppen für höheren Komfort bei ständigen Arbeitsplätzen.

 

Regalausstattung und Zubehör

Auch mehrgeschossige Fachboden Regalanlagen werden mit einem umfangreichen und breiten Zubehörprogramm angeboten, das auf die unterschiedlichsten Anforderungen des Betreibers und auf die vielen Einsatzmöglichkeiten in der Praxis ausgerichtet ist. Dabei sind die Zubehörteile immer auf das entsprechende Regalsystem abgestimmt. Damit sind optimaler Einsatz und einfache Handhabung garantiert. Auf das Thema Regalausstattung und Zubehör wird im Produkt „Fachbodenregal“ genauer eingegangen.

Die Gütegemeinschaft Lager- und Betriebseinrichtungen wurde von Herstellern geschaffen, um einer Verpflichtung auf freiwillig festgelegte Qualitätsnormen, eine Gewähr für Qualität und Sicherheit bieten zu können. Die dokumentierten technischen Güte- und Prüfbestimmungen sind beim RAL unter der Nummer RAL-RG 614 hinterlegt.

Sie entsprechen den UVV und den Regeln des Hauptverbandes der gewerblichen Berufsgenossenschaften für Lagereinrichtungen und -geräte BGR 234 (früher ZH 1/ 428).

Durch langjährige Partnerschaften mit unseren ISO 9001-zertifizierten Lieferanten garantieren wir Ihnen hohe Qualität, schnelle Lieferbereitschaft und eine professionelle Projektabwicklung bei einem ausgezeichnetem Preis-/ Leistungsverhältnis. Für Ihre Lager- und Logistikaufgaben bieten wir Ihnen Standardelemente sowie maßgeschneiderte Individuallösungen.

 

Nutzen Sie unser jahrzehntelanges Know-how für Ihre Aufgabenstellung. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

 

Kontakt

Redemann Lagertechnik
Opladener Str. 72B
D-40764 Langenfeld

Tel.: +49 (0) 21 73 / 204 47 13
Fax: +49 (0) 21 73 / 204 47 14

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

Wir stehen für

Logo GS - gepruefte Sicherheit
Logo Produktionsstandort Deutschland